Intraoral Pressuredependent Registration (IPR)

Intraoral Pressuredependent Registration (IPR)

Intraoral Pressuredependent Registration (IPR) ist eine neue Methode zur Diagnose und Funktionsanalyse von Dysfunktionen und Myoarthropathien des Kauapparates, chronischen Kopfschmerzen oder Tinnitus und zur Abklärung von Parafunktionen, neuromuskulären stomatogenen Schmerzzuständen oder Kiefergelenkerkrankungen (TMD). Ein neuartiger Sensor erlaubt die digitale Visualisierung des intraoralen Registrates unter Berücksichtigung des ausgeübten Kaudruckes unmittelbar auf einem Computer-Bildschirm. Die objektiven und reproduzierbaren Messungen erleichtern das Auffinden einer physiologischen Zentrikposition. Der Zahnmedizin steht mit IPR erstmals ein einfaches und schnelles Verfahren zur optimalen Therapie und Vorbeugung zur Verfügung. 

Zurück